Die ELF Piraten Fraktion in Frankfurt


Eine neue Partei erscheint am Horizont - Die Piraten

Sie stehen für Basisisdemokratie und Transparenz.
Was also liegt näher, als ihnen einen Brief zu schreiben, nachdem ich bisher auf parteiüberschreitendes Abblocken gestossen bin.








Infos zu NOISE


Ich hatte natürlich gehofft, dass die Fraktion sich das anstehende Auswahlverfahren an der Städelschule zum Anlass nimmt, ein Auge darauf zu werfen.
Dieses aber kam und ging vorbei mit den üblichen Mauscheleien.


NICHTS PASSIERTE


Deshalb nach drei Monaten diese mail:




Jetzt kam die Antwort sofort:





meine Antwort:




Es dauert eine Stunde und eine Minute:
Manchmal ist mir Langsamkeit, verbunden mit Information und Nachdenken lieber.



Jetz bin ich natürlich furchtbar eingeschüchtert von der "liquid democracy" und dem "gläsernen Abgeordneten" und habe sofort die mail-Adresse unkenntlich gemacht.
Liebe Spammer, bitte klaut keine mail-Adressen von jpgs, das geht nämlich nicht.
Holt sie doch bitte direkt von öffentlichen websites


Vielleicht bin ich zu alt oder zu konservativ, aber eine inhaltsleere Kommunikation ist mir zuwider.
Antworten auf komplizierte Fragen innerhalb von Minuten mögen einem Zeitgeist entsprechen, sind aber eine intellektuelle Beleidigung.
Deshalb möchte ich die Kommunikation mit den ELF-Piraten hier beenden.



..aber es kam wieder eine fixe Antwort:



Soll ich einem Web-Entwickler erklären, wie man das Menue dieser Website bedient?
Soll ich erklären, dass es eine Kurzversion für Ungeduldige und gibt und der link mit dem Namen Das Urteil auch direkt zum Urteil führt, das im Brief vom 29.4.2013 sehr wohl erwähnt wird?
Soll ich diesen Brief nochmals vorlesen, den Brief in dem meine Erwartungen sogar nummeriert sind, in dem ich angeboten habe jederzeit für Erläuterungen nach Frankfurt zu kommen oder meine Skype Adresse zur Kommunikation mitgeteilt habe?
Wenn das Zugangsverfahren zu einer Hochschule kein Thema für die Piraten ist, dann ist es eben so.
Eine Partei, die Politik mit Mandantenakquise für Rechtsanwälte verwechselt, das wäre nicht mal der F.D.P. eingefallen.

Dennoch werde ich sie mit den Zahlen von 2013 konfrontieren.